• Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  1. Home
  2. Datenschutz

Datenschutz

Die Firma Lorenz-Lackierungen GmbH & Co. KG unterrichtet Sie mit dieser Datenschutzverordnung nach Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) bzw. nach Artikel 14 DS-GVO soweit keine Direkterhebung vorliegt. Ziel der nachfolgenden Erläuterungen ist es zu beschreiben, welche Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Martin Blitz
Am Stremsgraben 11
39218 Schönebeck
Deutschland

Tel.: +49 (3928) 84 27 75
E-Mail: info@lackierungenlorenz.de

Denise Hertel
Am Stremsgraben 11
39218 Schönebeck
Deutschland

Tel.: +49 (3928) 84 27 75
E-Mail: info@lackierungenlorenz.de

Die personenbezogenen Daten unserer Nutzer verarbeiten wir nur soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist oder der Nutzer in die Datenverarbeitung einwilligt. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer Einwilligung der Betroffenen beruht ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO Rechtsgrundlage. Soweit die Verarbeitung auf Basis eines mit dem Betroffenen geschlossenen Vertrages beruht ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO Rechtsgrundlage. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen die Interessen unseres Unternehmens nicht, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Rechtsgrundlage.

Datenlöschung und Speicherdauer
Bei Zweckentfall und Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden die personenbezogenen Daten der Betroffenen unverzüglich gelöscht bzw. gesperrt. Dennoch kann eine Pflicht zur Speicherung auch aufgrund europäischer oder nationaler Gesetze oder sonstiger Vorschriften erfolgen.

An dieser Stelle möchten wir die Nutzer unserer Website darauf hinweisen, welche Daten beim Besuch dieser Website automatisiert gespeichert und über das aufrufende System erfasst werden. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
    (1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
    (2) Das Betriebssystem des Nutzers
    (3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
    (4) Die IP-Adresse des Nutzers
    (5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    (6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
    (7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Log-Files enthalten keine IP-Adressen oder sonstigen Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen.
Die Daten werden ebenfalls in den Log-Files unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
In der vorgenannten Auflistung liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Da die erfassten Daten für die Funktionsfähigkeit und den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich sind, besteht seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Sollten Sie sich bei uns bewerben wollen, benötigen wir dazu ihre Kontaktdaten sowie Informationen über Ihre Qualifikationen. Diese personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellt.
Die bereitgestellten Informationen werden dann zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens genutzt. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist §26 BDSG (n.F.). Die Speicherfrist für Daten aus nicht erfolgreichen Bewerbungen beträgt 6 Monate. Wir nutzen keine automatisierte Entscheidungsfindung gem. Art 22 EU-DSGVO im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:   Log-In-Informationen.

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.
Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:
    (1) Eingegebene Suchbegriffe
    (2) Häufigkeit von Seitenaufrufen
    (3) Inanspruchnahme von Website-Funktionen
Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

d) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.
Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
* als verpflichtende Angaben: Vorname, Name, E-Mail-Adresse
* als freiwillige Angaben: Telefonnummer

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
    (1) Die IP-Adresse des Nutzers
    (2) Datum und Uhrzeit der Absendung
    (3) Vorname
    (4) Name
    (5) E-Mail-Adresse
    und ggf.:
    (6) Telefonnummer

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Wir löschen die Daten umgehend, wenn unsere Kommunikation endet, da ihr Anliegen abschließend geklärt wurde. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die aus Sicherheitsgründen erhobenen personenbezogenen Daten werden nach einer Woche gelöscht.
Sie haben jederzeit das Recht Ihre Einwilligung ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Auch bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail mit uns können Sie einer Speicherung Ihrer Daten widersprechen. Allerdings ist eine weitere Kontaktaufnahme durch uns in diesem Fall nicht mehr möglich. Den Widerspruch können Sie uns mitteilen, z.B. durch Kontaktierung der oben genannten Datenschutzbeauftragten.

Die nachfolgenden Rechte können Sie gern gegenüber der Lorenz-Lackierungen GmbH & Co. KG geltend machen:

Auskunftsrecht
Sie können laut Art. 15 DSGVO von dem Verantwortlichen Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert und verarbeitet werden.

Berichtigungsrecht
Sollten wir unvollständige oder unrichtige personenbezogene Daten über Sie speichern, haben Sie das Recht laut Art. 16 DSGVO auf unverzügliche Berichtigung.

Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn die in Art. 17 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegen.

Recht auf Vergessen-werden
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken, wenn die in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen gegeben sind.

Mitteilungspflicht
Haben Sie eines der vorher genannten Rechte gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, ausser, der Aufwand erweist sich als unverhältnismäßig oder unmöglich. Zudem haben Sie das Recht, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht laut Art. 20 DSGVO, die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln,
und zwar unter folgenden Voraussetzungen:
    • die Verarbeitung beruht auf einer Einwilligung gem. Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO oder Art.9 Abs.2 lit.a DSGVO
      oder auf einem Vertrag gem. Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO
    • oder die Verarbeitung erfolgt mithilfe automatisierter Verfahren.

Widerspruchsrecht
Sie können jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 e-f erfolgt, Widerspruch einlegen; gleiches gilt auch für Profiling.
Die Daten werden vom Verantwortlichen nicht mehr bearbeitet, außer er kann zwingende, schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder sie dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie auch jederzeit das Recht, Wiederspruch einzulegen; gleiches gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Dieser Widerruf gilt grundsätzlich ab dem Eingang und für die Zukunft. Die bisherige Verarbeitung von personenbezogenen Daten bis hin zum Widerruf ist somit nicht rechtswidrig.

Beschwerderecht
Sie haben außerdem das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.